Herzlich Willkommen auf unserer Webseite
Herzlich Willkommen auf unserer Webseite

Presse und News

 

Sportstättennutzungsgebühr

Die BfE-Fraktion beantragte im zuständigen Fachausschuss aufgrund eines u. a. vorliegenden Antrages des Vereins für Gesundheitsfürsorge  eine gerechtere Verteilung der  Benutzungsgebühren der Sportanlagen der Gemeinde Eitorf, da sie in der jetzigen Satzung eine Benachteiligung der kleineren Vereine hinsichtlich der anzurechnenden Übungseinheiten und der  Nutzungspauschalzeiten sieht. Fraktionsführer Dieter Meeser  verdeutlichte in seiner Stellungnahme, dass kleine Vereine, die z. B.  aufgrund ihres Angebotes die Sportstätten nur über einen begrenzten Zeitraum nutzen, aufgrund der Pauschalberechnung erheblich benachteiligt werden. Ebenfalls kleinere Mannschaften mit beispielsweise 6 Spielern, die die gleiche Nutzungsgebühr wie eine größere Mannschaft mit beispielsweise 15 Spielern bezahlen.

Dieses ist insbesondere im Hinblick auf die anfallenden Energie-, Reinigungs- und Verschleißkosten eine Benachteiligung. Er stellte er fest, dass die vom Rat beschlossene jährliche Erwirtschaftung der Benutzungsgebühren in Höhe von 15.000 € im Rahmen des Haushaltssicherungskonzeptes zwar zum jetzigen Zeitpunkt alternativlos ist, da die Kommunen im Falle eines Wegfalls eine andere freiwillige Ausgabe streichen müssten, allerdings seien die Vereine auch zu einer Kostenbeteiligung bereit. Die müsste aber für alle transparent, gerecht und nachvollziehbar sein. Das ist jetzt nicht gegeben.

Es ist sehr schade, dass die Diskussion trotz ausreichender Vorbereitungszeit zur Erarbeitung der Sitzungsvorlage, nur zwischen der BfE, den Grünen  und der Verwaltung verlief. Die anderen Fraktionen zeigten kein Interesse an der Lösung dieses Problems und lehnten den Antrag ohne sachliche Begründung ab.

Abschließend kann ein solches Verhalten, je nach Teilnehmer, als Arbeitsverweigerung, übliches Aussitzen oder als Klientelpolitik  beschrieben werden.

Kein Umzug mit historischen Schaustellerfahrzeugen am Kirmessonntag

Aufgrund des erheblichen organisatorischen (insbesondere im Hinblick auf Sicherheitsbelange) und personellen Aufwandes ist es der Gemeinde Eitorf und den Schaustellern nicht möglich, eine derartige Veranstaltung auszuführen. Die BfE hatte sich bereits im Vorfeld aus den oben angeführten Gründen gegen eine solche Veranstaltung ausgesprochen.

Kreativmarkt

BfE  Gründungsmitglied Traute Schmidt besuchte den Kreativmarkt der Rhein-Sieg-Werkstätten der Lebenshilfe im Auel und erfreute sich an der hohen Qualität der Angebote.

Dekoratives aus Holz, Insektenhotels, Arbeiten aus Ton, Schmuck, Karten für allerlei Anlässe usw. konnten erworben werden. Alles überwiegend aus Recyclingmaterial.  Auch das Essenangebot konnten die zahlreichen Besucher überzeugen. Vielen Dank an alle Aktiven und Inaktiven der Lebenshilfe.

 

Vereinsvorsitzender: Jürgen Fellner,  Tel: 81299

Pressesprecherin: Elisabeth Rellecke, Tel: 4292

Sie finden uns auch auf unserer Homepage unter www.bfe-eitorf.de

 

Hier finden Sie uns

Jürgen Fellner
Lindscheiderstr. 15
53783 Eitorf

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 2243 81299 +49 2243 81299

 

info@bfe-eitorf.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gernot Mittermeier