Herzlich Willkommen auf unserer Webseite
Herzlich Willkommen auf unserer Webseite

Herzlich willkommen auf unserer Webseite

Das machen wir für unsere Gemeinde. Schauen Sie mal  rein.....

Unter Haushaltsreden finden Sie unsere Stellungnahme zum Haushalt 2020 / 2021

 

 

Da wirklich neu nur der neue 1. Vorsitzende der BfE, Jürgen Fellner ist, hier eine kurze Autobiographie. Er wurde in Untergrafenried bei Waldmünchen im Bayrischen Wald geboren. Nach seiner Ausbildung zum Bergbaubetriebsschlosser leistete er seinen Wehrdienst ab und wurde danach Zeit- und Berufssoldat. 2003 ging er in den Ruhestand. Jürgen hat 2 erwachsene Töchter und ist vielen Eitorfern durch seine Hobbies „Gesang und Entertainment“ als Künstler bekannt. Sein Motto ist: Überlege nicht, was dein Staat für dich tun kann, sondern überlege was du für diesen Staat tun kannst.

Stellungnahmen und Meinungen zu aktuellenThemen

Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.
Antoine de Saint-Exupéry

 

aktuelle Sitzungstermine !!      informieren Sie sich unter http://www.eitorf.de/rathaus--politik/index.html oder schauen Sie doch einfach mal vorbei!

Übrigens:

Ziel der BfE bleibt der autofreie Marktplatz

Franz Josef Roßbach verdeutlichte im Planungsausschuss erneut das bereits im Vorfeld zum  Bürgerentscheid erklärte Ziel des autofreien Marktplatzes. Die BfE sieht keine Veranlassung, von den im Mitteilungsblatt der Gemeinde Eitorf und auf der Homepage der BfE unter http://www.bfe-eitorf.de/archiv/  (Woche 22/19)  veröffentlichten und ausführlich begründeten Planung abzuweichen. Wir sehen weiterhin eine ganzheitliche und zukunftsorientierte Entwicklung für den Innenort und werden daher unter Beachtung der Rechtswirkung des Bürgerentscheids die Zeit bis 2021 nutzen, um in den Gremien und der Öffentlichkeit für die Umsetzung dieses Ziels werben. Hierzu zählen insbesondere die Planungen zum Neubau bzw. Umbau des Rathauses und des Parkhauses sowie die Schaffung von Parkmöglichkeiten im Bereich der katholischen Kirche. Wenn hier zielgerichtet geplant wird, möglicherweise mit einer verbesserten Zufahrtsmöglichkeit vom neuen Wendekreis am Rathaus, sind die Parkplätze auf dem Marktplatz nicht mehr notwendig und könnten vielleicht ersatzlos entfallen.  Wir sehen uns in unserer Meinung durch die öffentliche Diskussion über den Natur- und Umweltschutz bestärkt. Die nun im Ausschuss beschlossene Variante zur teilweisen – möglicherweise noch vorläufigen Nutzung - bringt uns keinen Schritt weiter und zeigt vielmehr das Fehlen einer zukunftsfähigen Idee für unsere Gemeinde und wird daher von der BfE abgelehnt. Die Schaffung eines autofreien Marktplatzes unter Optimierung der vorhandenen Möglichkeiten ist für uns ein erster kleiner Schritt, das langfristige Ziel des verkehrsberuhigten Zentrums umzusetzen.

hatte und daher das Vorhaben ablehnte, stimmte Fraktionsvorsitzender Dieter Meeser der Aufgabenstellung sowie der Auftragserteilung an ein bahninternes Ingenieurbüro zu. Nur weil die Fraktion sich ursprünglich für eine andere Lösung aussprach, wird die BfE keine Blockadehaltung einnehmen, sondern die Vorgehensweise kritisch begleiten. D. Meeser hatte in seiner Begründung die Formulierung "vorliegendes Konzept" gebraucht. Dieses bezieht sich aber auf die Verwaltungsvorlage. Ein Konzept steht noch aus.

Was meinen Sie zu unseren Themen?

Teilen Sie uns mit einem Klick  Ihre Meinung zu unseren Beiträgenmit. An- regungen und Vorschlägen stehen wir offen gegenüber.

Unsere aktuelle Presse aus Verein und Fraktion

 

BfE e. V. – Bürger für Eitorf

MIT-wirken   MIT-helfen   MIT-verändern

BfE spricht sich zum jetzigen Zeitpunkt gegen den Aus- und Umbau des Theaters am Park aus.

Da die politischen Gremien aufgrund der Corona Pandemie keine Beschlüsse fassen können, sollte der abschließende Maßnahmenbeschluss zur Ausführung des Projektes im Rahmen einer Dringlichkeitsentscheidung gem. § 60 GO NRW getroffen werden. Aufgrund der besonderen Bedeutung wünschte Bürgermeister Storch die Beteiligung aller Fraktionsvorsitzenden...................

Aktuelle Anträge der Fraktion

Antrag: Aussprache hinsichtlich des Beschlusses des Gemeinderates vom 17.09.2018 zur weiteren Vorgehensweise und Finanzierung der Schulsozialarbeit

 

Sehr geehrter Dr. Storch,

 

am 17.09.2018 hat der Rat der Gemeinde Eitorf einen Beschluss hinsichtlich der weiteren Vorgehensweise und Finanzierung der Schulsozialarbeit getroffen.

n der Vorlage zur Sitzung erläuterten Sie, dass Gespräche mit allen Akteuren (Schulleitungen, Schulsozialarbeitern) geführt worden seien, um zu sondieren, wie es möglich ist, sich auf das Notwendigste zu beschränken und dennoch weiter Schulsozialarbeit als zusätzliche Chance für die Kinder und Jugendlichen anzubieten............

 

Die Bürger für Eitorf e.V. (kurz BfE) sind ein eingetragener Verein und als kommunalpolitische Wählergruppe

völlig unabhängig von Parteien;

Wir vertreten die Interessen aller Bürger

unserer Gemeinde.

Sie haben Lust, ihre Meinung einzubringen und dadurch an der Entwicklung der Gemeinde mitzugestalten, dann melden Sie sich bei uns. Wir freuen uns auf Sie.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gernot Mittermeier